Beratung und Service bei komplexen Zollthemen

Sie exportieren oder importieren Waren und Dienstleistungen - Außenhandel ist Ihr umsatzgarantierender Baustein? Dann wissen Sie: Ohne Zoll(abfertigung) geht gar nichts! Weder im Inland, noch im Ausland.

 

Die NotzZoll GmbH unterstützt und berät Sie umfassend in allen den grenzüberschreitenden Handel betreffenden Fragen. Ob Zoll-, Außenwirtschafts-, Ursprungs- oder grenzüberschreitend zu beachtendes Umsatzsteuerrecht - mit unserer langjährigen Erfahrung in der Begleitung und Beratung von Unternehmen garantieren wir Ihnen die bestmögliche Unterstützung bei Planung und Realisierung Ihrer Außenhandelsgeschäfte.

 

Lassen Sie es uns gemeinsam unternehmen, in dem jeder seine Stärken einbringt. „Zoll ist toll“ - dieses Motto steht bei uns im Vordergrund, stets adressatengerecht und bedürfnisorientiert ausgerichtet. Ob Kleinstunternehmen oder global Player, unsere zu allen Unternehmensgrößen und Branchen zählenden Mandanten schätzen unsere Bemühungen: Ihr Ziel ist unser gemeinsamer Weg!

 

Schauen Sie auf den nächsten Seiten doch einmal bei uns ´rein, was wir in Sachen Zoll und Außenhandel für Sie tun können. Oder kontaktieren Sie uns direkt. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

02687 - 9271166

info@notz-zoll.de

Crispinus Weg 6
56593 Pleckhausen

Zum Kontaktformular
Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und Vietnam tritt am 01.08.2020 in Kraft

Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und Vietnam tritt am 01.08.2020 in Kraft13.07.2020

Das Präferenzabkommen zwischen der EU und Vietnam - unterzeichnet im Juni 2019 - wird zum 01.08.2020 anwendbar. Diese auf Gegenseitigkeit getroffene Vereinbarung ermöglicht dann erstmals den zollbegünstigten Import von EU-Ursprungswaren in Vietnam. Der Nachweis wird durch EU-Exporteure durch eine präferentielle Ursprungserklärung geführt. Für die Einfuhr aus Vietnam wird zusätzlich auch eine Warenverkehrsbescheinigung EUR.1 akzeptiert.

 

Vietnam verbleibt als anerkanntes Entwicklungsland noch für 2 Jahre im Allgemeinen Präferenzsystem für Entwicklungsländer (APS/GSP).

weiterlesen...

Embargo Russland - Rechtswidrige Annexion der Krim und Sewastopols: EU verlängert Sanktionen um ein Jahr

Embargo Russland - Rechtswidrige Annexion der Krim und Sewastopols: EU verlängert Sanktionen um ein Jahr02.07.2020

Der Rat der Europäischen Union hat am 18.06.2020 beschlossen, die als Reaktion auf die rechtswidrige Annexion der Krim und Sewastopols durch die Russische Föderation verhängten Sanktionen bis zum 23. Juni 2021 zu verlängern. Der Beschluss 2014/386/GASP vom 23.06.2014 gilt somit für ein weiteres Jahr.

 

Diese Maßnahme wurde umgesetzt mit dem Beschluss (GASP) 2020/850 des Rates vom 18.06.2020, veröffentlicht im Amtsblatt der EU Nr. L 196 vom 19.06.2020.

weiterlesen...

Absenkung der Einfuhrumsatzsteuer (EUSt) auf 16% bzw. 5% und Verschieben der Fälligkeit auf den 26. Tag des zweiten Folgemonats im Zeitraum vom 01.07. bis 31.12.2020

Absenkung der Einfuhrumsatzsteuer (EUSt) auf 16% bzw. 5% und Verschieben der Fälligkeit auf den 26. Tag des zweiten Folgemonats im Zeitraum vom 01.07. bis 31.12.202001.07.2020

Aufgrund des zweiten Gesetzes zur Umsetzung steuerlicher Hilfsmassnahmen zur Bewaeltigung der Corona-Krise (Zweites Corona-Steuerhilfegesetz) wird auch die Einfuhrumsatzsteuer (EUSt) von 19% auf 16% bzw. von 7% auf 5% abgesenkt.


Im Rahmen eines bewilligten Zahlungsaufschubs wird abweichend von den bekannten zollrechtlichen Vorschriften die Faelligkeit auf den 26. Tag des zweiten auf den betreffenden Monat folgenden Kalendermonats festgelegt.

weiterlesen...

BREXIT - auch zu Beginn der vierten Verhandlungsrunde liegt eine Einigung noch in weiter Ferne

BREXIT - auch zu Beginn der vierten Verhandlungsrunde liegt eine Einigung noch in weiter Ferne02.06.2020

In dieser Woche findet die nunmehr 4. Verhandlungsrunde zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich statt, in der über ein Handels- und Partnerschaftsabkommen für die Zeit ab dem 01.01.2021 debattiert wird. Ab Dienstagnachmittag wird per Videokonferenz verhandelt. Dies ist die letzte Chance, um vor dem anstehenden Treffen der Staats- und Regierungschefs am 19.06.2020 eine Beschlussvorlage zu erreichen.

weiterlesen...

BREXIT - Britische Zollverwaltung veröffentlicht (Einfuhr)Zolltarif für die Zeit ab Ende der Übergangsphase - UK Global Tariff (UKGT)

BREXIT - Britische Zollverwaltung veröffentlicht (Einfuhr)Zolltarif für die Zeit ab Ende der Übergangsphase - UK Global Tariff (UKGT)26.05.2020

Das Vereinigte Königreich ist seit dem 01.02.2020 kein EU-Mitglied mehr - eine Übergangszeit bis zum 31.12.2020 wurde vereinbart, in der das VK weiterhin wie ein EU-Mitglied angesehen wird.

 

Die britische Regierung hat nun einen nationalen (Einfuhr)Zolltarif veröffentlicht, der die Zollsätze - nach augenblicklicher Planung - für die Zeit ab dem 01.01.2021 zeigt. Diese Drittlandszollsätze sind zu einem großen Teil niedriger wie augenblicklich im Gemeinsamen EU-Zolltarif (TARIC).

weiterlesen...